Kostenlose Beratung unter 040 79724421

Welche Umschulung passt zu mir?

Eine Umschulung im Rahmen der beruflichen Rehabilitation kann viele GrĂŒnde haben. Nach Krankheit oder Unfall kann die Umschulung als Zweitausbildung dienen, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Umschulungen werden in Teilzeit oder Vollzeit angeboten. Ist der berufliche Werdegang lĂ€nger unterbrochen, besteht zum Beispiel auch die Chance auf eine Umschulung wegen Krankheit mit 40. FĂŒr Menschen ohne Ausbildung besteht die Möglichkeit in eine Erstausbildung unter geschĂŒtzten Bedingungen zu absolvieren.

Umschulungstart: 01.02.2022
(SpÀterer Einstieg bis Anfang MÀrz möglich)

Was sollte bei der Wahl einer Umschulung beachtet werden?

Grundlegend sollten Sie bei der Wahl der passenden Umschulung das Berufsziel sowie die zukĂŒnftigen Jobchancen beachten. FĂŒr die Motivation ist es wichtig, einen Umschulungsberuf zu wĂ€hlen, der den eigenen WĂŒnschen am nĂ€chsten kommt. Hilfreich ist es, sich an seinen beruflichen Vorstellungen, FĂ€higkeiten und Neigungen zu orientieren. Bei der Arbeitsagentur bzw. dem Arbeitsamt oder der Rentenversicherung können Sie Beratungen zur Auswahl eines Umschulungsberufs und zu den möglichen Förderungen nutzen, zu denen zum Beispiel der Bildungsgutschein oder Reha-Bescheid / LTA-Bescheid gehört. 

Umschulungen beinhalten stets einen theoretischen sowie praktischen Teil und enden mit einer PrĂŒfung. Reha-Umschulungen werden in Vollzeit und Teilzeit angeboten. Oft gehören bedarfsweise auch Angebote der sozialpĂ€dagogischen und psychologischen Betreuung dazu. ErgĂ€nzend dazu kann die UnterstĂŒtzung des privaten Umfelds den erfolgreichen Abschluss einer Umschulung nach Krankheit begĂŒnstigen. Zur finanziellen Förderung – zum Beispiel mit dem Bildungsgutschein oder Reha-Bescheid / LTA-Bescheid – bieten die Arbeitsagentur / das Arbeitsamt oder die Rentenversicherung Beratungen an.

ZurĂŒck zum Inhalt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Umschulungen werden vom IBB angeboten?

Jetzt kostenlose Kursberatung sichern

wiebke wendt

Wiebke Wendt
IBB Institut fĂŒr Berufliche Bildung (IBB)
Fachgebietsleitung Berufliche Reha
040 79724421

Ich habe knapp 17 Jahre als Journalist gearbeitet. Mein Anspruch an mich selbst war immer, es besonders gut zu machen – 100% zu geben. StĂ€ndig „up to date“ sein war Pflicht. Unter großem Termindruck komplizierten Sachverhalten kreativ zu arbeiten war das Minimum. Das machte mich krank. Doch ich hatte GlĂŒck. Die Deutsche Rentenversicherung bewilligte mir eine berufliche Reha. Ich absolviere nun bei der IBB AG eine Umschulung zum Mediengestalter. Das ich somit meiner Branche treu bleiben kann, aber in gemĂ€ĂŸigter Form finde ich klasse!

Pierre, 43 Jahre, Journalist

Ich liebte meinen Beruf. Leider erkrankte ich an Krebs und konnte trotz meiner Genesung nicht mehr in meinen Job zurĂŒck. Ich habe 2 Jahre fĂŒr eine Perspektive gekĂ€mpft. Mein Ziel war es immer, der Gesundheitsbranche treu zu bleiben. Auch wollte ich meine Erfahrungen und mein Wissen weiterverwenden. Die Rentenversicherung bewilligte mir eine berufliche Reha. Bei der IBB AG konnte ich dann eine Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen absolvieren. Ab Anfang war es eine große Umstellung. Nun stehe ich kurz vor der PrĂŒfung und kann meinen beruflichen Neustart kaum erwarten.

Susanne, 45 Jahre, Kinderkrankenschwester

Ich bin gelernter Koch und habe seit meiner Lehre in einer GaststĂ€tte gearbeitet. Durch eine Erkrankung verlor ich meinen Geschmacks- und Geruchssinn. Das war das Aus. Ich wusste nicht, was zu tun sei. Ich habe viel ausprobiert. Nach 2 Praktika in einem Großhandel fĂŒr Gastronomie- und KĂŒchenbedarf festigte sich mein neuer Berufswunsch. Die Umschulung zum Kaufmann fĂŒr Groß- und Außenhandelsmanagement – FR Großhandel bei der IBB AG war toll. Ich habe gut abgeschlossen und eine Arbeit als Kaufmann in einem Großhandel fĂŒr Gastronomiebedarf gefunden.

Elias, 23 Jahre, Koch

Wie lÀuft eine Umschulung ab?

Die Mehrzahl unserer Umschulungen starten zweimal im Jahr: Anfang Februar und Anfang August. Der nÀchste Umschulungsstart ist am 01. Februar 2022.

FĂŒr diese Umschulungen gilt folgender Ablauf:

Grafik, die einen typischen Ablauf einer Umschulung von 24 Monaten zeigt
ZurĂŒck zum Inhalt

Welche Schritte sind erforderlich, um eine Umschulung zu starten?

  1. Entscheidung – Welcher Umschulungsberuf bringt mich beruflich voran?
  2. Feststellung – Passt die Umschulung zu meinen beruflichen Vorstellungen? 
  3. ÜberprĂŒfung – Passt die Umschulung zu meinen/m Handicap(s)?
  4. Überlegung – Schaffe ich es, mindestens 2 Jahre Umschulung durchzuhalten?
  5. Angebot – Kontaktaufnahme zu Umschulungsanbietern 
  6. Finanzielle Förderung – Kontaktaufnahme mit Arbeitsagentur/Arbeitsamt bzw. Unfall- und Rentenversicherung
  7. Beratung – Kostenlose Umschulungsberatung durch Jobcoach oder Rentenversicherung
ZurĂŒck zum Inhalt

Was kann ich bereits tun, bevor meine Umschulung startet?

Wenn Sie eine Umschulung planen, ist eine sehr gute Beratung wirklich wichtig. Die Unfall- und Rentenversicherungen sowie die Arbeitsagentur / das Arbeitsamt beraten Sie zu Themen wie Umschulung mit 40 oder Förderung mit Bildungsgutschein. Auf deren Webseiten können Sie online AntrĂ€ge fĂŒr eine Umschulung wegen Krankheit stellen. 

Bevor Sie eine Umschulung, z.B. ĂŒber die Rentenversicherung beginnen, besteht die Möglichkeit, im Rahmen der beruflichen Rehabilitation Maßnahmen zur Eignungsfeststellung zu absolvieren. Mit diesen Angeboten soll ermittelt werden, welche Berufe und welche Umschulung am besten geeignet ist.

Direkt vor Beginn der Umschulung können Sie zudem individuelle VorbereitungslehrgĂ€nge nutzen, um die schulischen Kenntnisse aufzufrischen. In der Praxis haben sich die sogenannten Reha-VorbereitungslehrgĂ€nge (RVL) und deren nahtloser Übergang in die Umschulung als sehr effizient erwiesen.

ZurĂŒck zum Inhalt

Was macht eine gute Umschulung aus?

Eine Umschulung wegen Krankheit unterscheidet sich von einer Aus- oder Weiterbildung. Im Vergleich zur regulĂ€ren Berufsausbildung findet die Umschulung sehr oft verkĂŒrzt statt und betrĂ€gt dann maximal 2 Jahre. Bevor eine krankheitsbedingte Umschulung von der Agentur fĂŒr Arbeit oder Unfall- und Rentenversicherung bewilligt wird, werden bestimmte Kriterien und Voraussetzungen geprĂŒft. Es ist wichtig, auch hier zu belegen, dass die EinschrĂ€nkungen im Beruf durch Krankheit und Behinderung bedingt sind. 

Eine gute Umschulung erkennen Sie daran, dass folgende QualitÀtskriterien genannt und beschrieben sind:

  • Zielgruppe mit Nennung des Durchschnittsalters
  • Inhalte, Angebotsform, Beginn, Dauer und Ablauf
  • Kosten und technische Voraussetzungen
  • Lernziele und UnterstĂŒtzungsmöglichkeiten
  • Methodik und Didaktik – Medientechnik, Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten
  • Lernerfolgskontrollen, Zwischen- und AbschlussprĂŒfung
  • SozialpĂ€dagogisches und psychologisches Betreuungskonzept
  • Evaluation und QualitĂ€tssicherung
ZurĂŒck zum Inhalt

Ist eine Umschulung ĂŒber die Rentenversicherung auch ĂŒber die berufliche Rehabilitation möglich?

Ja, eine Umschulung ist eine Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA). Eine Umschulung durch die Rentenversicherung ist auf Antrag im Rahmen der beruflichen Rehabilitation möglich. Bevor Sie eine Umschulung durch die Rentenversicherung beantragen, sollten Sie die Angebote fĂŒr Umschulungsberufe prĂŒfen. Welcher Beruf passt zu Ihnen? Wenn Sie sich fĂŒr eine Umschulung entscheiden, wird die Rentenversicherung prĂŒfen, ob es fĂŒr Sie nicht auch schnellere und passendere Wege in Arbeit gibt.

Eine Umschulung, z.B. ĂŒber die Rentenversicherung hat schon vielen Menschen dabei geholfen, ihr berufliches GlĂŒck wiederzufinden.

Wiebke Wendt
Fachbereichsleitung Berufliche Rehabilitation, IBB AG

Welche Vorteile habe ich durch eine Umschulung beim IBB?

Das Angebot an Umschulungsberufen beim IBB ist vielfÀltig. Mit unseren professionellen, breit aufgestellten Teams ist Ihnen eine fachliche und bedarfsgerechte Betreuung und Bildungsbegleitung sicher. Die Ausstattung ist arbeitgeberÀhnlich und spiegelt eine reale Arbeitsplatzumgebung mit moderner Vollausstattung wider. Damit können wir Sie bereits wÀhrend Ihrer Umschulung auf die Anforderungen an den Arbeitsmarkt realistisch vorbereiten.

  • VielfĂ€ltige und neue Umschulungsberufe
  • Umschulung ĂŒber Rentenversicherung möglich
  • Lernen in kleinen Teams mit Vernetzungsmöglichkeit oder von zu Hause in betreuter AtmosphĂ€re
  • StĂŒtzunterricht und betreute Praktika
  • Persönlicher Ansprechpartner, individuelle Beratung
  • Integriertes Jobcoaching mit BewerbungsunterstĂŒtzung
  • Umschulung in Voll- und Teilzeit
  • Vorbereitende und begleitende Angebote und Maßnahmen vor Umschulung
  • Spezielle PrĂŒfungsvorbereitung
  • Standorte in ganz Deutschland
ZurĂŒck zum Inhalt
Wiebke Wendt

Sie benötigen eine Beratung?

Sie haben noch Fragen und benötigen Informationen zu Weiterbildungen oder Umschulungen? Jetzt kostenlose Beratung sichern!

  •  
  •  
  •